Hallo, da bin ich wieder – als Fernsehstar

Na ja, ich will einer werden. Denn wir haben einen Bildschirm neu in der Praxis

Aber der Reihe nach

Ich  hatte euch ja versprochen, mich über den Laser kundig zu machen. Da ich aber eine faule Katze bin, hier der Link zu dem, was die Chefin darüber geschrieben hat. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, meldet euch vertrauensvoll bei uns, wir können sie sicherlich beantworten. Ach so ja, was da im Text nicht steht: wen es interessiert, es ist ein sogenannter Diodenlaser, was auch immer das ist. Er steht auf so einem Wägelchen und dann kann man ihn dahin fahren, wo man ihn braucht.

Aber zurück zum Fernsehen. Wir haben jetzt einen im Wartezimmer, da kann man aber kein normales Fernsehen gucken, sondern da sind Infos drauf, zum Beispiel zum Entwurmen oder zur Haltung von Reptilien, oder auch nur schöne Bilder. Und da soll noch mehr dazu. Müssen sie aber erst noch machen.

Und da habe ich mir gedacht, ich arbeite schon mal dran, vielleicht komme ich dann auch selbst ins Bild. Aber nicht weiter verraten, ist noch ganz geheim. Die Dateien habe ich auch extra mit Kennwort gesichert, damit die vorher keiner lesen kann.

Das kann aber noch ein bischen dauern, ich habe ja auch so genug zu tun. Im Januar habe ich bei der Betreuung von 3 kranken Schildkröten geholfen (alle wieder gesund zu Hause). Und dann mussten wir Inventur machen. Da durfte ich nicht stören, war echt langweilig, ich konnte auch nicht an den Computer. Da habe ich mein Arbeitszimmer ein wenig aufgeräumt. Chefin war begeistert, brauchte sie nicht mehr soviel alte Akten schreddern, hatte ich schon alles erledigt.

Vielleicht sollte ich auch mal wieder ein wenig die Kratzmöglichkeiten testen? Haben sie gerade neu gemacht….

Ja, mach ich, gute Idee, Tschüss, Titus